Das ehemalige Gerätehaus - FFW Neukirchen / Erzgeb.

Direkt zum Seiteninhalt

Das ehemalige Gerätehaus

Feuerwehr Chronik

In der am 3. März 1925 durchgeführten Kommandositzung (Wehrleitungssitzung) formulierten die Mitglieder fortschrittliche Gedanken zur Verbesserung der Unterbringung der feuerwehrtypischen Ausrüstung. Einer dieser Punkte war der Bau eines massiven Gerätehauses und Steigerturm mit mindestens 3-4 Wohnungen für Feuerwehrleute und einer Kammer für Uniformen. Am 8. März 1925 wurde das Gesuch von Bürgermeister Claußner dem Gemeinde - Kollegium vorgelegt und nach kurzer Beratung fand es einstimmige Genehmigung. Einem Monat später, im Mai 1925, wurde durch die Gemeinde Neukirchen eine Grundstücksfläche von insgesamt 2210 Quadratmeter angekauft. Der erste Spatenstich für die neue Feuerwache erfolgte am 4. April und das Richtfest erfolgte am 30. Juni 1927. Unter großer Anteilnahme der Einwohner von Neukirchen fand am 16. Oktober 1927 die Einweihung der neuen Feuerwache statt. Die Kameraden der FFw Neukirchen errichteten in den Jahren 1963/64 ein Gebäude für einen Schulungsraum. Die Einweihung des Gebäudes erfolgte am 2. August 1964 begangen. Das Gebäude der Feuerwache am Standort "An der Feuerwache 3" wurde in den Jahren zwischen 1970 und 1985 mehrfach erweitert und umgebaut. Insbesondere die Garagentore mussten völlig geändert werden, da bereits die Löschfahrzeuge vom Typ S-4000 nicht mehr durch die ursprünglichen Tore gepasst hätten. Mit dem Einsatz der Löschfahrzeuge vom Typ W-50 war ein Erweiterungsbau mit vergrößerter Höhe erforderlich. Bis zum 2. November 2002 war die alte Feuerwache das Domizil der Feuerwehr Neukirchen.


Mehr Information hierzu, finden Sie in unserer Festschrift zum 150. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen. Diese Festschrift können Sie bei der Freiwilligen Feuerwehr Neukirchen zum Preis von 8,- € käuflich erwerben.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü